HomeÜber unsProdukteRacing TeamShopKonfiguratorServiceDownload
Optimist SegelnOptimist Kinder-Segeln
Opti-Clinic in Pula

Am 17.2. wollten wir eigentlich um 14.00Uhr aus Hamburg abfahren. Daraus wurde leider nichts, denn mein Vater und ich standen in einem Stau von 12km  Länge vor dem Elbtunnel. Wir vereinbarten über Handy einen neuen Treffpunkt mit Grit und als ich endlich in Grits Bus saß und wir gerade losgefahren waren, musste ich leider feststellen, dass ich meine Papiere in unserem Auto vergessen hatte. Also musste mein Vater wieder umdrehen und uns verfolgen. Kurz vor dem Elbtunnel konnte ich dann meine Papiere in Empfang nehmen und es ging endlich los. Unterwegs sammelten wir (Till, Svenja, Moritz, Grit und Svenjas Mutter) dann noch Lukas und Nadine ein. Am nächsten Morgen trafen wir gegen 11.00 Uhr in Pula ein. Die anderen aus der ersten Woche zeigten uns erst einmal den Hafen. Dann halfen wir ihnen die Boote zu verstauen und den Trailer zu beladen.

Leider mussten wir wenig später feststellen, dass außer uns nur noch Slovenen und Esten an der Opti-Clinic teilnahmen. Abends hatten wir dann ein erstes Meeting mit allen Trainern.

Am nächsten Morgen konnten wir endlich aufs Wasser. Wir trainierten täglich von 11.00.Uhr bis etwa 16.00Uhr und machten immer Mittagspause auf dem Wasser. Leider hatten wir in den ersten Tagen nur wenig Wind, doch an den beiden letzten Tagen kam endlich mal wieder richtig Wind. Am letzten Tag konnten wir deshalb sogar vormittags nicht rausgehen.

Das Training hat mir sehr gut gefallen und war sehr intensiv. Jeden Abend hatten wir eine Stunde Nachbesprechung und das alles auf Englisch. Wir haben auch noch zwei Ausflüge gemacht: nach Triest zu Olympic und in Pula haben wir das Kolloseum besichtigt. Es ist das sechst größte der Welt und noch sehr gut erhalten. Ich würde mich freuen, wenn es so eine Clinic mal öfter geben würde.

 

Viele Grüße Euer Jens GER 11740

 

2006-03-04

 



News & Aktuell

Keine News in dieser Ansicht.

 Kontakt  Impressum