HomeÜber unsProdukteRacing TeamShopKonfiguratorServiceDownload
Optimist SegelnOptimist Kinder-Segeln

Deutsche Jüngstenmeisterschaft im Optimist 2008 in Ribnitz

Deutsche Jüngstenmeisterschaft im Optimist 2008 in Ribnitz Nachdem wir am Donnerstag, den 31.07.2008 in Ribnitz ankamen, verbrachten wir bevor es richtig losging, am Freitag noch einen Tag am Strand bei traumhaftem Wetter. Samstag und Sonntag hatten wir nach der Vermessung noch Training bei 3-4 Windstärken. Ich testete noch ein bisschen meine Mastfall-Einstellung, aber grundsätzlich fühlte ich mich ganz gut. Samstag Abend bei der Eröffnung, die diesmal noch schöner war als im vergangenen Jahr, ließen die jeweiligen Bundesländer noch die tollen Wunschballone in den Himmel steigen. Ein schöner Moment.

 

Montag, 11.30 Uhr gings dann endlich los. Das Slippen war etwas chaotisch, da bei dem vielen Wind( ca. 6 Windstärken) jeder so spät als möglich aufs Wasser wollte. Doch der erste Tag war nicht mein Tag. Bei der ersten Wettfahrt fuhr ich einen 10. Platz, bei der Zweiten lief ich am Gate voll und erreichte dadurch nur noch einen 30. Platz. Dies, so hoffte ich, sollten meine Streicher werden. Dienstag fand wegen zuviel Wind (ca. 28-34 Knoten) keine Wettfahrt statt. Mittwoch erlebten wir dann das vorhergesagte Gegenteil, fast kein Wind. Die Wettfahrtleitung schickte uns auf`s Wasser, doch zunächst war kein Start möglich. Am frühen Nachmittag konnten wir alle für ca. 1 Stunde an Land.

 

Doch dann gings wieder auf`s Wasser. Nach einigen Starts mit Black Flag schafften wir dann doch noch zwei Wettfahrten. Um 20.15 Uhr kamen wir alle erschöpft in den Hafen und mit meinen Plätzen 2 und 6 war ich glücklich. Donnerstags war schon um 10.30 Uhr startbereitschaft. Bei 3-4 Windstärken sollte dies mein Tag werden und nach vier Wettfahrten mit den Plätzen 8/8/5/3 hatte ich ein gutes Bauchgefühl für den letzten Tag. Erst Freitag Früh erfuhr ich, dass ich monentan auf Platz 1 lag. Ehrlich gesagt, nervös war ich jetzt schon. Aber diesen Platz wollte ich einfach nicht mehr hergeben. Der Wind war ideal für mich und so schaffte ich nach einem guten Start Platz 3 und in der 10. und letzten Wettfahrt Platz 6.

 

Ich hatte es geschafft.

 

Auch wenn es nicht ganz einfach war, die Fights mit meinen Freunden Oli, Jan, Max, Finja, Hannes, Paulina usw. waren wirklich toll. Zusammen bei der super Preisverteilung konnten wir noch richtig lang feiern.

 

Durch die gute Vorbereitung und Betreuung von meinem Trainer Zizi Staniul schaffte ich dieses Traumziel Deutscher Jüngsten Meister 2008. Danke auch für die tatkräftige Unterstützung der Familie Boysen – Far East.

 

Euer Maximilian Hibler



News & Aktuell

Keine News in dieser Ansicht.

 Kontakt  Impressum