HomeÜber unsProdukteRacing TeamShopKonfiguratorServiceDownload
Optimist SegelnOptimist Kinder-Segeln

Radial oder Cross Cut...

...es gibt eine Vielzahl von Segelherstellern und auch eine Vielzahl von Segelschnitten. Da fragst Du Dich natürlich, welches Du nehmen sollst.
Die wichtigsten Faktoren sind

o Material
o Schnitt
o Vermessungsfähigkeit
o Hersteller

1. Das Material
Die Auswahl des Segeltuches ist sicher  eine Frage des Preises, aber auch des Ziels. Ein Trainingssegel ist schwerer und haltbarer als ein Regattasegel. Es ist aus starkem Tuch mit ca. 4 oz, braucht wenig Pflege und hält lange.
Regatta-Segel dagegen sind optimiert auf Schnelligkeit, nicht auf Langlebigkeit. Das Tuch ist mit 2 oz sehr leicht.
Die Auswahl des Tuches ist auch eine Gewichtsfrage. Ein schwerer Segler kann ein schwereres Tuch nehmen als ein leichterer.

2. Der Schnitt
Zuerst unterscheide zwischen Stülp- und Bändselsegel. Das Stülpsegel wird einfach über den Mast gezogen wie ein Surfsegel. Das geht sehr schnell und ist bequem, allerdings sind aber die Trimmmöglichkeiten begrenzt. Also eher etwas für Anfänger und Funsegler und darf nicht auf Regatten verwendet werden.
Regattasegel sind immer Bändselsegel. Die gibt es dann in verschiedenen Schnitten wie Crosscut (Horizontal), Radial oder einer Mischung aus Beiden. Horizontalsegel sind i.d.R. für Anfänger, insbesondere am Wind, einfacher zu trimmen. Meistens sind Sie auch flacher geschnitten und dadurch bei viel Wind an der Kreuz für leichte Kinder besser zu beherrschen.
Radialsegel haben i.d.R. ein tieferes Profil was insbesondere hoch am Wind mehr Aufmerksamkeit erfordert.

4. Vermessungsfähigkeit
Willst Du Regatten segeln, muss Dein Segel vermessen sein. Im Segelhals muss eine blaue Marke (IODA-Button) eingepresst sein. Ein Segel ohne diese Marke ist nicht vermessungsfähig und darf das Optimisten-Segelzeichen nicht führen. Alle Club- und Regattasegel, die wir anbieten, sind vermessungsfähig oder schon vermessen.

3.Der Hersteller
Viele Regatta-Cracks schwören auf den einen oder anderen Hersteller. Sicherlich sind einige Marken eine Garantie für Qualität und korrekter Ausführung.

Wichtig ist dabei für alle Regatta-Segler der Merksatz:
 “ Es ist der Segler, der die Regatta gewinnt, nicht die Ausrüstung.“
Wenn Du also mit einem No-Name-Segel prima zurecht kommst, dann ist das auch gut so.

Worauf es aber in jedem Fall ankommt: Dein Segel soll  ein Segelfenster haben sowie Windfähnchen.

Alle Regatta-Segel werden bei uns mit Fenster, Tell-Tales, IODA-Button, Klassenzeichen, 2m Segelsack, Vectran-Bändseln und Segelnummern geliefert. Auf Wunsch kleben wir Ihre Segelnummern ein.

Wir haben eine Vielzahl von Segeln immer am Lager. Wir führen:

Schul- und Trainingssegel: Far East Stülp- und Trainingssegel

Clubsegel: Far-East Clubsegel; Optiparts Clubsegel

Regattasegel: North Code-X, North Spider Radial, North New Zealand NP-1 & DR-2+; WinDesign Uno & Dos; J-Sails Classic Blue & Red; Quantum Toni Tio Crosscut, Olimpic

Weitere Segel auf Anfrage



News & Aktuell

Keine News in dieser Ansicht.

 Kontakt  Impressum